Der Dichter und sein Henker und alle anderen.

Das Ensemble 

Thomas Beinhofer als MEISTER VERSALIO:

"Ich fühle mich inspiriert und herausgefordert, alles blitzt und donnert und dreht sich und funkelt und glitzert da drinnen, mein Gehirn übt Purzelbäume - und... ich spüre eine leichte Migräne beginnen."

 

Margret May als FRÄULEIN BESENREIN:

"Krieg ist zu aufregend, Frieden zu langweilig, Liebe zu süßlich, Krankheit zu bitter - was Ihr braucht, ist ein gutes Thema."

 

Helmut Maierhofer als der NACHBAR:

"Die Laute trägt ihren Namen nicht von ungefähr - man kann sie nicht leise spielen."

Franz Haller als SEKRETÄR:

"Eigentlich wollte ich Schauspieler werden, aber ich war nicht schlagfertig  genug."

 

Renate Dudaschek als IMPRESSARIN:

Ein Stück will ich haben, so modern, dass jeder es sehen will,  hört Ihr? So einzigartig, dass kein Mäzen den Kopf zu schütteln mehr wagt, wenn ich um Geld bitte."

Andreas Seidl als SIEBENSPIEL:

"Floreley und der Musikus - das passt mir nicht."

 

Peter Fernbach als FLANELLO:

"Ihr und Floreley - das passt  m i r  nicht!"

 

Mariela Arndt als SIMONETTA:

"Immer nur Floreley, Floreley. Was hat sie nur, dass alle Männer verrückt spielen?"

 

Isabella Mach als FLORELEY

"Feid gegrüft, meine Füfen - der Ftern def Theaterhimmelf ift da!"